Pilz-Kit

Bewertet mit 4.44 von 5 basierend auf 27 Kundenbewertungen
(27 Kundenrezensionen)

16,90  inkl. USt. zzgl. Versandkosten

KastanienseitlingKastanienseitlingLimonenseitlingLimonenseitlingRosenseitlingRosenseitling
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 0001

Beschreibung

Unser Pilzkit für zuhause in 3 Edelpilzsorten begeistert Groß und Klein. Ob als besonderes Geschenk für Pilzliebhaber, EntdeckerInnen, Freunde des guten Geschmacks oder zum selber Ausprobieren. Es können etwa 500 g geerntet werden.

Und so geht´s:
Einfach die Verpackung entlang der Perforation aufreißen und in die Folie ein Kreuz ritzen. Anschließend für ca. 7 bis 10 Tage täglich mit Wasser besprühen. Den Pilzen beim Wachsen zusehen und dann den puren Pilzgenuss ernten. Eine Anleitung findet sich auf dem Pilzkit und einige Extrainformationen auf einem Infoblatt im Versandkarton. Eine detaillierte Zuchtanleitung finden Sie hier: Pilzgarten – Pilzkitfibel (2018)

Hinweis:
Das Pilzkit nach Erhalt bitte möglichst schnell einsetzen. Wir empfehlen einen Einsatz innerhalb von maximal zwei Wochen, um eine schöne und schmackhafte Ernte zu erhalten.

Pilz-Kit

Zusätzliche Information

Gewicht 2.5 kg
Pilzsorte

Kastanienseitling, Limonenseitling, Rosenseitling

27 Bewertungen für Pilz-Kit

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Cordula Crass

    Spitzensache!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Die Pflücksbringer

    Wirklich ein Erlebnis und genial einfach. Wir waren uns nur nicht ganz sicher, wann die Pilze erntereif waren. Vermutlich haben wir etwas zu lange gewartet. Der Ernteertrag betrug satte 0,64 kg. Die Pilze passten hervorragend zu Pasta mit ein wenig Rucola, Öl und Knoblauch. Den Rest haben wir mit Salat und Steak genossen. Ohne viel Aufwand ein großer Genuss.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Florian v bothmer

    Einfach nur genial! Schön dass ihr das jetzt anbietet! Drei flushes geerntet…;-)
    Auch für die Kinder ein besonderes Erlebnis!
    Auf jeden Fall wieder und als Geschenk für Freunde gleich ein paar bei euch holen!
    Danke, geniale weihnachtsüberraschung 🙂

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Lars Eicken

    Erste Klasse, gestern 800 gr Kastanienseitlinge im „ersten Schnitt“ geerntet, vorgestern aber auch schon so roh genascht, super lecker. Jetzt warte ich auf die 2. Ernte.
    Danke Peter für diese tolle Überraschung….werde ich wieder machen :-).

  5. Bewertet mit 5 von 5

    Steven Beltjes

    Sensationell! Am SlowFood Terra Madre Day schmecken dürfen, sowie nette Pilz-Bilder gemacht.

  6. Bewertet mit 5 von 5

    S. Glienke

    Obwohl wir das Pilzkit viel zu lange gelagert hatten, sind aus dem Kit massenweise Pilze gewachsen. Waren absolut begeistert sowohl von der Ernte als auch vom Geschmack!

  7. Bewertet mit 5 von 5

    Markus Graf

    Ich kann es gar nicht glauben, habe schon viele Pilzkits ausprobiert und leider bislang nicht so viel Glück damit gehabt. Euer Zuchtset dagegen ist die Bombe… hat richtig gut geklappt (hatte einen Kastanienseitling). Werde ich bestimmt nochmals probieren und ist ja auch ein tolles Geschenk für jeden. Weiter so !

  8. Bewertet mit 4 von 5

    Jan D.

    Super Sache – nur muss die Öffnung nach oben oder seitlich stehen? Das wird nicht klar aus der Anleitung.

    • Pilzgarten-Team

      Hallo Jan,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Das Pilzkit soll bitte so stehen, dass die Schrift ganz normal zu lesen ist. Also die Öffnung soll sich an der Seite befinden. Wir werden die Anleitung dahingehend noch einmal überarbeiten.

      Liebe Grüße aus Helvesiek und eine schöne, schmackhafte Ernte!

      Dein Pilzgarten-Team.

  9. Bewertet mit 5 von 5

    Ina (Verifizierter Besitzer)

    Es wuchert, ich bin aber auch nicht sicher, wie groß die werden sollen bevor wir sie ernten.

    • Pilzgarten-Team

      Hallo Ina,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Die beiden Seitlinge aus deiner Bestellung wachsen in der Regel traubenartig aus dem Pilzkit heraus. Die Traube sollte beim Ernten ca. 8-12 cm oder etwas mehr im Durchmesser haben. Wenn du feststellst, dass der Fruchtkörper langsam an den Rändern trocken wird, sollte auf jeden Fall schleunigst geerntet werden.

      Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du uns natürlich immer gerne eine E-Mail an info@pilzgarten.de schreiben. Wir freuen uns auch über Bilder deiner kleinen Pilzzucht 🙂

      Liebe Grüße aus Helvesiek und eine schöne, schmackhafte Ernte!

      Dein Pilzgarten-Team.

  10. Bewertet mit 5 von 5

    Anna (Verifizierter Besitzer)

    Tolle Sache!!! Pilze sind öfters gewachsen! Und sehr lecker!!
    Und ein tolles Erlebnis für unsere Tochter Pilze selber zu gießen und pflücken. Danke!!

  11. Bewertet mit 4 von 5

    Volker Marek

    Nach dem kurzen Bericht im ZDF habe ich gleich „Pilzgarten“ gesucht und mit telefonischer Hilfe ihrer netten Fr.Bahrs auch den
    richtigen Klick zum „Pilzkit“ gefunden.
    Vielen Dank
    ich bin sehr gespannt

  12. Bewertet mit 5 von 5

    Bettina Aust

    Ich bin begeistert. Sie sind reif. Nur weiß ich jetzt nicht genau, wie ich die Pilze ernten soll, da ich das kleine Heft verlegt habe. Einfach abschneiden? Und wachsen danach noch weitere Pilze?

    • Pilzgarten-Admin

      Hallo Bettina,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Du solltest eine E-Mail von uns mit den entsprechenden Erntehinweisen erhalten haben.

      Bei weiteren Fragen gerne an uns wenden.

      Dein Pilzgarten-Team.

  13. Bewertet mit 3 von 5

    Ina (Verifizierter Besitzer)

    Wir hatten die Kastanien- und Zitronenseitlinge und jeweils nur eine Ernte von gut 300 g., obwohl sie nach wenigen Tagen schön wucherten. Ein zweites Mal kamen zwar kleine Sprösslinge raus, die wuchsen aber leider nicht weiter. Die Kisten standen bei uns im Bad so bei 16-18 Grad und die Zitronenseitlinge stanken sehr unangenehm nach „Klostein“ schon ab dem ersten Tag als noch gar keine Pilze zu sehen waren. Als Besuch kam, haben wir sie ausgelagert. Zu braten waren beide Sorten hervorragend, schmeckten auch beide gut, schönes festes „Fruchtfleisch“, guter Eigengeschmack.

    • Pilzgarten-Team

      Hallo Ina,

      vielen Dank für deine Rückmeldung.

      Wir verstehen, dass du gerne mehr als jeweils 300 g der schmackhaften Pilze geerntet hättest und nach „Klostein“ sollten die Pilzkits natürlich auch nicht riechen.
      Lass uns doch gemeinsam herausfinden, was da nicht ganz optimal gelaufen ist. Wann hast du die Pilzkits von uns erhalten und wann wurden die Kartons geöffnet? Bitte schreib uns doch einfach eine kurze E-Mail an info@pilzgarten.de und dann finden wir sicher eine zufriedenstellende Lösung.

      Vielen Dank!

      Dein Pilzgarten-Team.

  14. Bewertet mit 5 von 5

    Kathrin Grotjahn (Verifizierter Besitzer)

    Tolle Sache, einfach und gelingsicher, gleich schon selbst verwendet und einmal als Geschenk – für experimentierfreudige Foodies ein Muss! Gerne wieder, schnelle und Gute Versendung obendrein. Viele Grüße, Kathrin von SANDDORN & SEEGRAS

  15. Bewertet mit 5 von 5

    Anke Schonlau (Verifizierter Besitzer)

    Das ist eine tolle Sache, alles funktionierte zeitlich wie beschrieben. Die erste Ernte war sehr groß , und das Ergebnis sehr zufriedenstellend. Der Pilz schmeckte super und freuen uns heute auf die zweite Hälfte der Pilze. Gerne wieder, macht weiter so,
    Sonnige Grüße, Anke

  16. Bewertet mit 5 von 5

    Marianne Enge (Verifizierter Besitzer)

    Hallo,es war ein tolles Vergnügen den Pilz wachsen zu sehen…nun, da er abgeerntet ist, habe ich eine Frage ,der Block braucht 14 Tage ruhe….muss er in dieser Zeit versprüht werden? Und kann man den Block nach dem abernten in den Garten bepflanzen…es ist auf jeden Fall ein großes Vergnügen……….würde mich über eine zeitnahe Antwort freuen…Marianne

    • Pilzgarten-Admin

      Hallo Marianne,
      das freut uns sehr zu hören, dass es Dir so viel Spaß gemacht hat.
      Das Pilz-Kit benötigt während dieser Ruhephase keine weitere Betreuung. Sobald die 14 Tage vorbei sind, kannst Du wie gehabt eine zweite Ernte starten.
      Den abgeernteten Block kannst Du dann auf Deinen Komposthaufen werfen (soweit vorhanden), vielleicht etwas am Rande wo er nicht gleich bedeckt wird. Mit etwas Glück werden dort noch vereinzelt ein paar wenige Pilze wachsen.
      Liebe Grüße,
      das Team vom Pilzgarten

  17. Bewertet mit 4 von 5

    Laura (Verifizierter Besitzer)

    Habe die Pilze schon vor einem Monat bestellt, sie wurden am 10.07. abgepackt. wollte heute anfangen und habe gelesen, dass sie eigentlich 2 Wochen in der Kühlung gelagert werden müssen…Sie standen jetzt seit wir sie bekommen haben einfach im Raum, ist das sehr schlimm?😬

    • Pilzgarten-Admin

      Hallo Laura,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir empfehlen eine maximale Lagerung von zwei Wochen. Wir selber haben allerdings in Versuchen auch schon Pilzkits nach fast zwei Monaten noch zum Fruchten gebracht. Es kommt dabei etwas auf das Klima in dem Raum an und bei einem Naturprodukt unterliegt der Erfolg natürlich auch immer gewissen Schwankungen.
      Wir schlagen vor, dass du das Pilzkit einfach nach Anleitung behandelst. Falls du beim Öffnen bzw. Anschneiden feststellst, dass schon Pilze in der Tüte gewachsen sind, können diese einfach entfernt werden. Normalerweise solltest immer noch zufriedenstellende Erträge ernten können.

      Wir wünschen viel Erfolg und eine schmackhafte Ernte.

      Dein Pilzgarten-Team.

  18. Bewertet mit 5 von 5

    JW (Verifizierter Besitzer)

    Am 19ten bestellt, am 22sten bekommen. Super Sache!
    Zum Kit an sich kann ich noch nichts sagen.

  19. Bewertet mit 2 von 5

    elfie

    Schöne Sache, aber mit zwanzig Euro für 500 g Pilze ein recht teures Vergnügen

  20. Bewertet mit 4 von 5

    Wolfgang Bechtold (Verifizierter Besitzer)

    Ich bin gespannt. Ich bin am 8.Tag beide Kits wachsen. Ich weiss nicht in welcher Größe ich ernten soll. Ich habe beide Kits in einem Paket bekommen musste 2x Porto bezahlen.
    Zu Elfie: teures Vergnügen natürlich sind die Pilze im Wald kostenlos.Mit dem Hund muss ich sowieso in den Wald. In unserem Supermarkt kosten Pfifferlinge 20€ KG Weissrussland Steinpilze 50-98€ pro KG.
    Ich freue mich auf die ersten Selbstgezüchteten.

    • Pilzgarten-Admin

      Hallo Wolfgang,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Zu deiner Frage: Die Pilze können geerntet werden, sobald die „Traube“ einen Durchmesser von ca. 8-12 cm hat. Etwa wie auf den Bildern in unserem Online-Shop. Sie sollten auf jeden Fall geerntet werden, sobald die Ränder trocken werden.

      Wir wünschen dir weiterhin ein tolles Zuchterlebnis mit einer schmackhaften Ernte!

      Dein Pilzgarten-Team.

  21. Bewertet mit 4 von 5

    Wolfgang Bechtold (Verifizierter Besitzer)

    Wir haben gestern die Pilze gegessen.Schmeckten wunderbar.
    Die Ernte war leider wenig. Kastanienseitlinge 200 Gramm. Limonenseitlinge 100 Gramm.
    Das war enttäuschend.

  22. Bewertet mit 5 von 5

    kraushenrique6 (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe mein Kit „Kastanienseitling“ bestellt und es kam nach 3 Tagen an. Super Sache! Ich habe es direkt aufgeschnitten und in den Keller gestellt und 3x jeweils 5x besprüht. Nach wenigen Tagen kamen schon ein paar große Pilze von hinten hervor und danach wucherten die Pilze täglich wie verrückt. Nach genau einer Woche ist ein Pilz alleine größer als meine Hand. Jetzt eine kleine Frage. Kann ich ein paar Pilze schon ernten, obwohl untenrum noch ein paar Sprösslinge kommen? Weil ich habe da bestimmt schon 500g und möchte sie endlich probieren!

    • Pilzgarten-Admin

      Hallo Henrique,

      vielen Dank für deine Nachricht und die Zusendung der Bilder per E-Mail. Es ist für uns immer eine Freude zu sehen, wie die Pilzkits bei unseren Kunden wachsen.

      Zu deiner Frage:
      Die Pilze können und sollten in dem Stadium geerntet werden. Sonst werden sie schnell zu trocken und wellen sich an den Kanten nach Außen. Nach der ersten Erntewelle kannst du entweder noch ein wenig auf die Nachzügler warten oder den Substratblock umdrehen und mit der anderen Seite genauso verfahren, wie auf der Vorderseite.

      Wir wünschen dir eine spannende Ernte und ein schmackhaftes Erlebnis im Anschluss.

      Falls weitere Fragen auftreten, stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

      Dein Pilzgarten-Team.

  23. Bewertet mit 5 von 5

    Harry Andersson (Verifizierter Besitzer)

    Ich hatte das Kit Kastanienseitling für eine öffentliche Vorführung bestellt und genau nach Anleitung gehandhabt. Pünktlich zur Vorführung sprossen die Fruchtkörper dicht an dicht zum Erstaunen und zur Freude der Besucher heraus. Sehr schön anzusehen; und lecker waren sie auch.

  24. Bewertet mit 3 von 5

    Mathilde

    wir haben den Substrartblock aus der folie ausgepackt und dann in eine Wanne getan. Die Wanne hat unten viele Löcher und steht in einer zweiten Wanne ohne Löcher. Oben ist eine Plexiglasscheibe drauf. Immer schön besprüht, dann wuchsen schon bald die ersten Pilze. Aber dann war das Problem, dass die Pilze anfingen zu gammeln, es roch auch sehr stinkig nach zersetztem eiweiß. Jetzt haben wir alles was nicht OK war weggeschnitten und hoffen, dass es nun besser weiter geht. Das besprühen ersetzen wir jetzt durch einen Trichter der oben im Substrat steckt und täglich mit Wasser gefüllt wird.

    • Pilzgarten-Admin

      Liebe Mathilde,

      vielen Dank für deine ausführliche Nachricht zum Erlebnis mit deinem Pilzkit.

      Wir wundern uns etwas über dein Vorgehen, den Block komplett auszupacken und in eine Wanne zu stellen. Lag deinem Paket keine Anleitung bei? Der Block sollte niemals komplett ausgepackt werden, sondern einfach, wie auf dem Karton beschrieben, angeschnitten und dann zum Feuchthalten besprüht werden. Dann wachsen schöne Fruchtkörper als Traube aus dem Block und er trocknet darüber hinaus auch nicht so schnell aus. Die Idee, mit einem Trichter zu arbeiten, finden wir zwar durchaus sehr kreativ, wird aber sehr wahrscheinlich nicht zum Erfolg führen. Sie können versuchen, den Block mit Frischhaltefolie wieder einzuwickeln und dann wie beschrieben mit einem Kreuz anzuschneiden. Mit sehr viel Glück werden noch einige Fruchtkörper nachwachsen. Ansonsten sehen wir keine weiteren Möglichkeiten, den Block wieder zum Leben zu erwecken.

      Dein Pilzgarten-Team.

  25. Bewertet mit 4 von 5

    Mathilde

    Inzwischen haben sich mit unserer Methode schöne Fruchtköper entwickelt. Es wachsen weiterhin welche nach. Inzwischen lassen wir die Plexiglasscheibe tagsüber weg. Der Block fühlt sich immer schön feucht an.
    Meint Ihr, dass man durch Zugabe von abgekochten Buchenspänen das Substrat vermehren kann um noch mehr Pilze zu ernten?

    • Pilzgarten-Admin

      Liebe Mathilde,

      das Pilzgarten-Team wünscht ein frohes neues Jahr!

      Es freut uns zu hören, dass du doch noch in den Genuss einer schönen Ernte gekommen bist. Die Idee, durch Zugabe von Buchenspäne ein weiteres Wachstum zu erreichen finden wir spannend. Wir selber haben so etwas noch nicht ausprobiert und können daher schlecht eine Prognose abgeben. Einen Versuch kannst du natürlich gerne starten und wir würden uns über einen Erfahrungsbericht sehr freuen. Auf der Webseite Shii-Take.de findest du eine ganze Reihe von Kulturtipps, die dir bei deinem Vorhaben vielleicht eine Hilfe sein können.

      Dein Pilzgarten-Team.

  26. Bewertet mit 5 von 5

    Maywald (Verifizierter Besitzer)

    Super nett …. wir hatten aus Versehen den Deckel gelüftet und damit das Pilzwachstum ungewollt gestartet …..Pilzgarten hat uns trotzdem kulanterweise ein neues Kit zukommen lassen….Daumen hoch für diesen tollen Service !!!

  27. Bewertet mit 3 von 5

    Verena Hars

    Puh, ich bin gerade fertig mit Putzen. Meine Kastanienseitlinge haben nach einer Woche so dermaßen ihre Sporen verteilt, dass im Flur alles weiß ist: der Fußboden, die Möbel, die ebenfalls unter der Treppe gelagerten Äpfel, die Schuhe, die Jacken, …. einfach alles. Und die Sporen sind sogar die Treppe hochgezogen, oben ist im Flur auch alles weiß. Die Sporen haben sich wie ein dünner Film auf alles gelegt und lassen sich auch nicht einfach wegsaugen. Das meiste habe ich jetzt gewischt, aber wie ich meine Schuhe und Jacken wieder sauberbekommen soll, weiß ich noch nicht. Ich hoffe, die Pilze schmecken nachher wenigstens. Jetzt stehen sie erstmal draußen.

    • Pilzgarten-Admin

      Liebe Verena,

      vielen Dank für deine Rückmeldung.

      Wir sind etwas bestürzt über deinen Bericht. Eine derart hohe Sporenlast, wie du sie beschreibst, deutet auf eine viel zu späte Ernte und/oder falsche Lagerung hin. In den vielen Jahren, in denen wir das Pilzkit nun schon vertreiben, ist uns so ein Vorfall noch nicht berichtet worden. Auch in unserer eigenen Zucht konnten wir eine so enorme Sporulation nur nach deutlicher Überlagerung feststellen.
      Wir sind über dein Feedback wirklich sehr dankbar und nehmen deinen Hinweis zum Anlass, entsprechende Informationen über den richtigen Erntezeitpunkt in die nächste Version unserer Anleitung aufzunehmen. Hoffentlich konnte der Geschmack diesen ärgerlichen Vorfall wenigstens etwas vergessen lassen.

      Dein Pilzgarten-Team.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.