Zeig mir Deinen Wetterbericht und ich weiß, was Du isst? Kühle Pilz-Gerichte für heiße Tage.

3. Juni 2016

Nun, ganz so einfach ist es natürlich nicht. Ist es ja irgendwie nie.

Das Wetter verändert die Essgewohnheiten.

Aber, tatsächlich verändern sich die Essgewohnheiten mit dem Wetter. Im Herbst haben wir eher Appetit auf deftige Menüs und es kann gerne auch ein kräftiger Eintopf her. Das, was wir essen, soll uns wärmen, ein wohliges Behagen in der Magengegend erzeugen. So als würden wir uns geradewegs in eine wärmende Decke einkuscheln. Purer Genuss für die Seele, bei doch oft grauen, kalten Tagen in Herbst und Winter. Auch Pilze werden traditionell eher im Herbst gegessen. In der Pilzsaison. Selbstgesammelte oder eben feine Kulturpilze, wie Kräuterseitlinge und Shiitake.

Was essen wir gern im Frühling und im Sommer?

Ganz anders jetzt, im Frühling und Sommer. Da besteht der Wunsch nach Frische, etwas Leichtem, das uns nicht zusätzlich beschwert. Im Frühling kommt oft der Wunsch dazu, wieder mehr für sich und seinen Körper zu tun. Die Lebensgeister sollen geweckt werden. Gerade so, als würden wir die Natur spiegeln, in der alles wieder anfängt zu blühen und zu grünen. Im Sommer bei warmen Temperaturen ist es ähnlich. Auch halten wir uns gern draußen auf und genießen die bei uns leider nur sehr kurze Freiluftsaison. Es wird viel gegrillt und leichte Gerichte, knackige Salate oder auch kalte Suppen stehen auf dem Speiseplan. Pilze bisher eher nicht oder sehr wenig. Zu Unrecht, wie wir finden!

Guter Geschmack hat immer Saison! Pilze im Frühling und Sommer. 

Es gibt viele Gerichte mit Pilzen die auch in der  warmen Jahreszeit hervorragend schmecken und nicht schwer im Magen liegen. Das sich Kräuterseitlinge und Shiitake prima grillen lassen, ist dank der zunehmend beliebteren vegetarischen Grillspeisen bekannt.

Weniger bekannt ist die Tatsache, dass es noch viele andere sommerliche Variationen von leckeren Speisen mit Pilzen gibt, die gut unseren Wunsch nach einer leichten, frischen Küche erfüllen. Zum Beispiel marinierte Shiitake als Zutat in grünen Blattsalaten oder eingelegte Kräuterseitlinge als Antipasti. Denn guter Geschmack hat bekanntlich immer Saison.

Wer Lust hat seine Frühjahrs-/Sommerspeisenkollektion zu erweitern, kann gern in unserer Rezeptdatenbank stöbern.

 

Lecker auch an heißen Tagen: Marinierte Shiitake mit Blattsalat. 

Fein marinierte Shiitake mit Blattsalat.

Auch interessant:

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen