Weißer Buchenpilz

(Hypsizygus tessulatus)

Bekannt ist der Weiße Buchenpilz in Deutschland auch als Shimeji oder Bunapi-Shimeji. Es gibt ihn in braun oder weiß.

Beschreibung

Der Weiße Buchenpilz ist weiß bis cremefarben. Seine Hüte sind klein bis mittelgroß und meist geöffnet. Sie sitzen auf langen festen Stielen. Der Pilz wird in Trauben mit etwas Substrat oder als Einzelpilz geerntet.

Verwendung und Zubereitung des Weißen Buchenpilzes

Der Weiße Buchenpilz kann ganz verwendet werden. Es muss lediglich am Stielansatz etwas Substrat entfernt werden. Dieser Edelpilz verzaubert mit feinem Aroma, das an Anis erinnert. Er bleibt auch beim Garen schön fest und hell. Der Weiße Buchenpilz macht sich sehr gut in Suppen oder als Vorspeise zu asiatischen Menüs.

Lagerung und Haltbarkeit

Im Gemüsefach des Kühlschrankes lässt sich der Weiße Buchenpilz gut 5 Tage aufbewahren. Zudem kann er in Scheiben geschnitten prima eingefroren werden. Anschließend unbedingt gefroren verwenden und nicht auftauen lassen.