Tagliatelle mit Spargel und Rosenseitlingen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Tagliatelle mit Spargel und Rosenseitlingen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Tagliatelle in leichtem Salzwasser bissfest garen, abschütten, mit Öl beträufeln und vermengen.
  2. Spargel weiß von der Spitze nach unten, den grünen von der Mitte nach unten schälen, Enden abschneiden und in leichtem Salzwasser mit etwas Butter und Prise Zucker bissfest garen, in schräge Stücke zerteilen.
  3. Rosenseitlinge ablösen, mit Krepp säubern.
  4. Gemüseradicchio waschen, vom Strunk ablösen, kurz blanchieren.
  5. Rosenseitlinge in beschichteter Pfanne leicht und kurz braten.
  6. Tagliatelle in Butter anschwenken, Spargel und Radicchio zugeben, mit etwas Spargelbrühe angießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Bratkartoffeln mit Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Bratkartoffeln mit Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Shiitake in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln pellen, waschen und in Scheiben schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin rundherum anbraten und leicht salzen, auf mittlerer Hitze weiterbraten lassen.
  3. Die Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und hacken. Die Kartoffeln an den Pfannenrand schieben, die Butter in der Mitte schmelzen lassen und Zwiebel und Knoblauch andünsten.
  4. Die Shiitake zugeben, anbraten und dann mit den Kartoffeln vermischen. Leicht salzen und pfeffern.
  5. Die Petersilie waschen, trocknen, fein hacken und mit den Kartoffeln vermischen.
  6. Dazu passt Feldsalat. Wer mag kann zum Schluss etwas Rührei unterziehen und stocken lassen
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Baumpilzbutter
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Baumpilzbutter
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Pilze in kleine Würfel schneiden und diese in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  2. Butter und Salz mit dem Handmixer ca. 1 min cremig schlagen.
  3. Chili im Mörser fein mahlen und zufügen (Vorsicht scharf, wer’s milder möchte, nimmt entsprechend weniger).
  4. Die abgekühlten Pilze zufügen und gut vermengen. Auf einem deftigen Schwarzbrot eine Delikatesse!!
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Tagliatelle mit Samthauben
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Tagliatelle mit Samthauben
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Samthauben in Scheiben schneiden, Schalotten und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.
  2. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin unter Rühren einige Minuten braten. Dann Schalotten, Knoblauch und Petersilie zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, ca. 5 min köcheln lassen.
  3. Die Tagliatelle nach Vorschrift kochen und abgießen. Die Nudeln mit der Butter und der Pilzsauce in einer vorgewärmten Schüssel vermengen und sofort servieren.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Samthaubensalat mit Wildkräutern
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Samthaubensalat mit Wildkräutern
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Wildkräuter am Morgen oder kurz vor der Zubereitung sammeln, verlesen, kurz waschen und auf Küchenkrepp ausbreiten zum Trocknen. Die Blüten möglichst nicht waschen.
  2. Die Pilze in Scheiben schneiden (sie sollten nicht gewaschen werden) und im Zitronensaft wenden.
  3. Für die Salatsoße Salz, Zucker und Pfeffer mit der halbierten Knoblauchzehe und den Essigsorten verrühren und mit dem Öl aufschlagen.
  4. Die Pilzscheiben in der Marinade wenden und mit Kräutern und Blüten portionsweise anrichten. Die Knoblauchzehen aus der Marinade entfernen und den Rest der Salatsoße über die Salatportionen träufeln.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Grill-Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Grill-Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Jumbo-Shiitake werden blanchiert und dann einige Stunden in eine Marinade gelegt. Die Marinade kann phantasievoll gestaltet werden.
  2. Marinadenvorschlag: Olivenöl, Kräuter der Provence, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Salz, Pfeffer, Balsamessig oder Zitronensaft. Auch jede andere Marinade, die auch für Grillfleisch verwendet wird ist angebracht.
  3. Das Grillen geht dann relativ schnell, da die Pilze schon vorgegart sind.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Das Halloween-Rezept: Shiitake-Kürbis-Pie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Das Halloween-Rezept: Shiitake-Kürbis-Pie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Aus den angegebenen Zutaten einen Teig kneten, 1-2 Stunden ruhen lassen (kann auch am Abend vorher zubereitet werden).
  2. Das Kürbisfleisch würfeln, in 1-2 El Wasser weich dünsten, abtropfen lassen und pürieren. Während der Kürbis dünstet die Shiitake in Streifen schneiden und im Olivenöl kurz anbraten, mit Kreuzkümmel, Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Mandeln und Käse mit Kürbismus, Crème fraîche und der zerdrückten Knoblauchzehe verrühren. Shiitake unterheben, Paprika in Streifen schneiden.
  4. Teig ausrollen, eine Pie-Form oder eine Springform damit auslegen. Kürbismasse darauf verteilen, mit Paprikastreifen und Butterflöckchen belegen.
  5. Bei 220°C 45 Minuten im Backofen garen. Dazu passt ein frischer Salat.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Japan-Nigiri mit Shiitake-Pilzen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Japan-Nigiri mit Shiitake-Pilzen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die frischen Shiitake-Pilze mit etwas Küchenpapier trocken abreiben, um anhaftenden Schmutz zu entfernen- die Pilze nicht waschen! Mit einem scharfen Messer die Pilzstängel unten anschneiden, die Hüte sternförmig einritzen, ohne dabei das Fleisch zu verletzen. Die Pilze 1 bis 3 Minuten grillen oder rasch anbraten, bis sie weich sind und eine dunklere Farbe annehmen. Dann mit dem Meersalz bestreuen.
  2. Den Lauch putzen und waschen. 2 bis 3 Blätter ablösen und in kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen. Die Blätter der Länge nach in 10 dünne Streifen schneiden. Den Reisessig in einer kleinen Schüssel mit 200 ml Wasser vermischen. Aus dem vorbereiteten Sushi-Reis mit in Essigwasser angefeuchteten Händen 10 gleich große, längliche Reisbällchen formen. Die Reisbällchen unten leicht abflachen, oben jeweils mit einem Pilzhut belegen und mit einem Lauchstreifen umwickeln.
  3. Die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und in Spalten schneiden. Die Nigiri portionsweise anrichten und mit den Zitronenspalten servieren. Vor dem Verzehr mit Zitronensaft beträufeln.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Grünkohl-Mini-Shiitake-Gratin
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
10 Personen
Portionen
10 Personen
Grünkohl-Mini-Shiitake-Gratin
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
10 Personen
Portionen
10 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Grünkohl klein zupfen, waschen, portionsweise blanchieren und in etwas Olivenöl anschwitzen. Mit Kreuzkümmel und Muskat abschmecken, beiseite stellen.
  2. Shiitake würfeln, in Olivenöl scharf anbraten, mit Kreuzkümmel würzen, mit dem Balsamicoessig abschrecken. Den Rotwein zufügen und einige Minuten einköcheln lassen. Die Sojasauce zufügen und die Pfanne beiseite stellen.
  3. Ein tiefes Backblech oder mehrere Auflaufformen mit Olivenöl ausstreichen, den feingehackten Knoblauch darauf verteilen.
  4. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und den Boden damit belegen, mit Kräutersalz und Pfeffer bestreuen. Den Grünkohl auf den Kartoffeln verteilen, ebenfalls , diesmal etwas kräftiger mit Pfeffer und Salz würzen.
  5. Die Kerne in einer trocknen Pfanne etwas anrösten und über den Grünkohl geben. Die Shiitake mit saurer und Schlagsahne verrühren und über den Grünkohl geben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und ab in den vorgeheizten Backofen. Bei 175 °C ca. 30 min backen, dann die Hitze auf 150°C reduzieren und weitere 15 min backen bis der Käse leicht gebräunt ist. Vor dem Servieren mit den frischen Kräutern bestreuen.
  6. Ein leckeres Rezept für viele Personen, gut vorzubereiten und auch hier gilt: Wofür sie besonders schwärmt, wenn er wieder aufgewärmt.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Grünkernbratlinge mit Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Grünkernbratlinge mit Shiitake
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Pilze klein schneiden und mit Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel kräftig abschmecken, etwas abkühlen lassen. Wasser mit Gemüsebrühe aufkochen, Grünkernschrot einrühren, aufkochen und ca. 15 min ausquellen lassen.
  2. Pilze, Grünkernmasse, Ei und Kräuter zusammenkneten. Falls die Masse zu flüssig ist, etwas Paniermehl zufügen.
  3. Acht Bratlinge formen, in Paniermehl wälzen und in Olivenöl auf mittlerer Hitze knusprig braten. Dazu passt eine leichte Joghurt-Kräutersoße und ein knackiger Blattsalat.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe